Wissen kompakt

Wann die 112 rufen?

Die 112 ist die Nummer für akute und/oder lebensbedrohliche Notfälle, bei denen unmittelbar Hilfe geleistet werden muss: bei der Notfallrettung, Technischen Hilfeleistung oder bei der Brandbekämpfung.

Hier findest Du einige Beispiele, wann die 112 die richtige Wahl ist:

Telefon Symbol

Anzeichen für einen Herzinfarkt (starker Brustschmerz, Atemnot, kalter Schweiß)

Telefon Symbol

Anzeichen für einen Schlaganfall (Seh- und Sprachstörungen, Lähmungserscheinungen)

Telefon Symbol

Ohnmacht / Bewusstlosigkeit / Bewusstseinseintrübung

Telefon Symbol

allergischer Schock (Anaphylaxie)

Telefon Symbol

starke Schmerzen

Telefon Symbol

Asthmaanfall (anfallsartige Atemnot)

Telefon Symbol

schwere Verbrennungen

Telefon Symbol

Unfälle mit schweren Verletzungen / hohem Blutverlust

Telefon Symbol

Gefahrensituationen durch Unwetter oder Feuer

Du bist unsicher, ob es sich um einen akuten Notfall handelt?
Dann gehst Du mit der 112 auf Nummer sicher.

Notruf – aber richtig

Bei einem Notfall einen klaren Kopf zu behalten, ist nicht einfach. Ein Auswendiglernen der W-Fragen ist aber nicht notwendig. Wir führen Dich durch das Notrufgespräch. Eine Orientierung bieten Dir folgende Punkte:

Klick-Hand

WO ist es passiert?

Hier sind möglichst genaue Angaben zu Ort, Stadtteil, Straße und Hausnummer gefragt. Du kennst Dich am Unfallort nicht aus? Frage Ortsansässige.
Klick-Hand

WAS ist passiert?

Beschreibe das Ereignis kurz und knapp. Zum Beispiel: Verkehrsunfall, bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Feuer, Explosion etc.
Klick-Hand

WER meldet das Ereignis?

Für Rückfragen und den Erstkontakt vor Ort benötigt die Leitstelle Deinen Namen und eine Rückrufnummer.
Klick-Hand

WARTEN auf Rückfragen

Wir übernehmen die Gesprächsführung mit Fragen und Anweisungen. Lege nicht einfach auf und warte auf unsere Nachfragen.

Kein Fall für die 112, wer hilft dann?

Hier findest Du Unterstützung und weitere Hilfeangebote für (fast) alle Fälle:

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst

Die 116117 des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung ist DIE alternative Nummer zur 112, insofern kein medizinischer Notfall vorliegt. Die Expertinnen und Experten helfen dabei abzuschätzen, welche Hilfe die richtige ist. Der Dienst bietet rund um die Uhr – auch an den Wochenenden ­ – Hausbesuche durch eine Bereitschaftsärztin oder einen Bereitschaftsarzt, telefonischen ärztlichen Bereitschaftsdienst, kinderärztlichen Bereitschaftsdienst, Infos zu Erste-Hilfe-Stellen und geöffneten Haus- und Facharztpraxen.

116117 (ohne Vorwahl)
www.kvberlin.de/fuer-patienten/aerztlicher-bereitschaftsdienst-116117
www.116117.de

 

Weitere Beratungs- und Bereitschaftsdienste

 

Zahnmedizin
Personen, die aufgrund eines Notfalls außerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten zahnmedizinische Hilfe benötigen, finden hier die nächstgelegene Praxis, die einen Notdienst anbietet – zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Kassenzahnärztlicher Notfalldienst
030/890 04 333
www.kzv-berlin.de/patienten/notdienst

 

Apotheken
Apotheken sind nicht nur Orte, an denen man Medikamente erwerben kann, hier erhält man ebenso medizinische Beratung.

Apothekennotruf
0800/00 22 8 33 (Festnetz)
22833 (Mobilfunknetz)

Übersicht der aktuellen Notdienste:
www.apotheken.de

 

Giftnotruf
Das zuständige Giftinformationszentrum für die Region Berlin-Brandenburg berät Anruferinnen und Anrufer bei Vergiftungen oder Vergiftungsverdacht rund um die Uhr.

Giftinformationszentrum der Charité für die Region Berlin-Brandenburg
030/19240
www.giftnotruf.charite.de

 

Rat und Seelsorge
Auch für Notfälle seelischer Natur gibt es verschiedene Anlaufstellen, die Euch unterstützend zur Seite stehen.

Telefonseelsorge Berlin e.V.
0800/111 0 111
www.telefonseelsorge-berlin.de

Kirchliche Telefonseelsorge
0800/111 0 222
www.ktsbb.de

Kinder- und Jugendtelefon
116 111
www.nummergegenkummer.de

Krisentelefon Kinderschutzzentrum
030/683 91 10
www.kinderschutz-zentrum-berlin.de

Krisentelefon “Pflege in Not” für pflegende Angehörige
030/6959 8989
www.pflege-in-not.de

 

Tierschutz
Nicht nur den Menschen bietet Berlin Hilfsangebote an, auch Tiere erhalten Unterstützung.

Tierheim Berlin
030/76 888 0
www.tierschutz-berlin.de

 

Energie und Wasser
Bei Problemen mit einem Versorgungsdienst gibt es ebenfalls Anlaufstellen, die Euch unter die Arme greifen können.

Entstörungsdienst der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB)
030/7872 72
www.nbb-netzgesellschaft.de/ueber-die-nbb/entstoerungsdienst

Berliner Wasserbetriebe Entstörungsdienst
0800/292 75 87
www.bwb.de

Und wenn’s drauf ankommt: 112.

Was kannst Du selber tun?

Situationen, die keine Notfälle sind, lassen sich auch ohne professionelle Hilfe bewältigen. Mithilfe einfacher Tipps kannst Du den Alltag für Dich und Deine Mitmenschen sicherer gestalten:

Klick-Hand

Bewahre Ruhe

Hektik hilft selten weiter: Verschaffe Dir einen Überblick über die Situation. Das hilft im Ernstfall, die richtige Entscheidung zu treffen.
Klick-Hand

Denke voraus

Plane den Heimweg vom Feiern im Vorfeld. Pack die Flasche Wasser und die Kopfbedeckung bei jedem sommerlichen Badespaß mit ein.
Klick-Hand

Schau auf andere

Behalte Deine Familie und Deinen Freundeskreis im Blick und frage im Zweifelsfall nach, ob Hilfe benötigt wird – das gilt auch für die Nachbarschaft.
Klick-Hand

Informiere Dich

Warn-Apps wie KATWARN oder NINA halten Dich über Unwetter und andere Risiken wie chemische, biologische, radiologische und nukleare (CBRN) Gefahren auf dem Laufenden.
Klick-Hand

Fahr konzentriert und mit Nachsicht

Denke an den Schulterblick und bediene dein Smartphone nie, während Du fährst – weder im Auto noch auf dem Fahrrad. Außerdem ist es nie verkehrt, anderen den Vortritt zu gewähren.
Klick-Hand

Prüfe potentielle Gefahrenquellen

Halte schwere Gerätschaften und Haustechnik regelmäßig instand.
Klick-Hand

Minimiere Risiken im Haushalt

Prüfe Elektrogeräte regelmäßig auf Mängel (am Kabel!). Stelle in der Küche Löschspray der Klasse F für Fettbrände bereit.
Klick-Hand

Lass das Zündeln

Zündeln ist keine Freizeitbeschäftigung – weder für Kinder noch für Erwachsene!
Klick-Hand

Bereite Deine Wohnräume für den Ernstfall vor

Halte Fluchtwege frei, installiere ausreichend Rauchmelder, stelle Feuerlöscher bereit und lass die Geräte regelmäßig warten.

Und wenn’s drauf ankommt: 112.

Tutorial Symbol weiss

Tutorials für den Ernstfall

Wie funktioniert eigentlich...

Ein Rettungssanitäter bringt eine Person in die stabile Seitenlage
Video abspielen

…eine stabile Seitenlage?

Eine Rettungssanitäterin demonstriert die Reanimation an einer Puppe
Video abspielen

…eine Reanimation?

Eine Brandmeisterin der Feuerwehr demonstriert die Benutzung eines Feuerlöschers
Video abspielen

…ein Feuerlöscher?

Die Berliner Feuerwehr auf Social Media